Mit einer Patientenverfügung haben Sie die Möglichkeit, festzulegen, wie und wieweit Sie ärztlich behandelt werden wollen, sollten Sie einmal nicht mehr imstande sein, Ihren Willen zu äußern. Ohne eine solche Verfügung ist die Ärzteschaft zu maximaler Behandlung verpflichtet, auch wenn keinerlei Aussicht auf Zustandsbesserung besteht.

Eine gute Basis ist die Patientenverfügung der Salzburger Patientenanwaltschaft, die wir Ihnen gerne aushändigen.

Dazu ist eine ärztliche Beratung notwendig, die ich gerne anbiete, weil ich die Idee einer Patientenverfügung für sinnvoll und notwendig erachte.

Bei Interesse melden Sie sich bitte an der Rezeption und geben Sie den Wunsch nach einem Beratungsgespräch bekannt. Die Beratung ist keine Kassenleistung.

Kosten: € 40.- pro 15 Minuten Dauer.

Verbindliche/beachtliche Patientenverfügung:

Endgültig rechtsverbindlich wird die Verfügung durch eine Unterschrift durch einen rechtskundigen Patientenvertreter, Rechtsanwalt oder Notar, ohne diese Unterschrift ist sie als Willenskundgebung möglichst zu beachten.

M.E. reicht eine beachtliche Verfügung in der Regel aus.